meta name="viewport" content="width=device-width,initial-scale=1">

Herbstmeisterschaften 2019

von

Am 02.11.2019 fanden die diesjährigen Herbstmeisterschaften in Heuchelheim statt.

Im ersten Durchgang starteten Julika, Leni, Katharina, Filipa und Michelle im Kürwettkampf LK4 am Boden. Sie zeigten schöne Übungen zur neuen Kürmusik, wobei Katharina mit 12,05 Punkten ihre beste Leistung an diesem Gerät zeigte. Mit 36,7 Punkten lag die Mannschaft nach dem ersten Gerät auf Rang 3. Am Sprung zeigten sich die Mädchen trotz neuen Sprunges gewohnt souverän. Mit 12,4 und 12,85 Punkten steuerten Filipa und Michelle wichtige Punkte fürs Mannschaftskonto bei. Die neuen Übungen am Barren waren noch unsicher und wackelig und so mussten die Mädchen einige Punkte liegen lassen. Allein Julika und Leni blieben ohne Fehler. Auch am Balken schlichen sich viele Fehler ein. Nur Michelle kam ohne Sturz durch ihre Übung. 32,5 Punkte standen am Schluss am Balken zu buche. Trotz der vielen Fehler konnte sich die Mannschaft bei der abschließenden Siegerehrung über Platz 2 freuen.

 

Parallel zum Kürwettkampf starteten Leandra, Luise, Clara, Heden, Nina und Theresia im Pflichtwettkampf 2-4 am Balken. Sie zeigten eine gute Mannschaftsleistung und belegten nach dem ersten Gerät Platz 2. Nina meisterte ihre neue Bodenübung mit 12,3 Punkten am souveränsten und steuerte wichtige Punkte fürs Mannschaftskonto bei. Am Sprung überzeugten Leandra und Luise mit guten Überschlägen in die Rückenlage, 12,1 und 12,2 Punkte fürs Mannschaftskonto. Zum Abschluss wurde noch am Reck geturnt. Hier konnte besonders Heden mit 12,6 Punkten glänzen und sicherte der Mannschaft den abschließenden 3. Platz.

 

Im zweiten Durchgang starteten Nele, Sara, Lara und Hannah im Kürwettkampf LK 2. Für die Mädchen war es besonders wichtig ihre Übungen für den anstehenden Landesliga-Final-Wettkampf zu testen. Gestartet wurde am Sprung mit einem guten Überschlag von Nele und 11,9 Punkte. Auch bei den älteren Turnerinnen schlichen sich Fehler am Barren ein. Sara überzeugte mit neuen Elementen und 11,25 Punkten. Nun hieß es oben bleiben am Balken. Gewohnt sicher zeigte sich Lara und sicherte der Mannschaft 11,7 Punkte.

Beim abschließenden Bodenturnen konnte alle 4 sehr gute Übungen präsentieren und sicherten sich mit 39,15 Punkten den 1. Platz

 

Unsere jüngsten Turnerinnen starteten ihren Pflichtwettkampf 1-3 am Reck. Diana, Nika, Jana, Nicola und Julia zeigten super Übungen und konnten 37,00 fürs Mannschaftskonto erturnen. Auch der Zitterbalken wurde souverän gemeistert. Besonders Nika überzeugte mit ihren 12,5 Punkten. Am Boden zeigten sie sich in manchen Elementen noch etwas wackelig. Jana steuerte hier die beste Wertung, 11,9 Punkte, zur Mannschaftswertung bei. Beim abschließenden Handstützüberschlag in die Rückenlage am Sprung glänzte Diana mit tollen 11,7 Punkten. Nicola turnte ihren ersten Wettkampf und kam überraschend sicher durch ihre Übungen, konnte aber an die Leistungen der anderen noch nicht ganz anschließen.

Bei der abschließenden Siegerehrung freute sich die Mannschaft über einen tollen 3. Platz.

 

Im abschließenden dritten Durchgang starteten Leticia, Jemima, Greta, Henriette, Mia und Lara im Pflichtwettkampf P4-7. Am Balken zeigten sie sich überraschend souverän und sicher. Mit 13,85 Punkten konnte Henriette wertvolle Punkte zur Mannschaftswertung beisteuern. Schöne Bodenübungen zeigten Mia und Greta. Mit 13,5 und 12,1 Punkten erturnten sie mit der Mannschaft den 2. Platz an diesem Gerät. Jemima unterstützte die Mannschaft mit 13 Punkten am Sprung und Leticia erturnte  mit 16,4 Punkten den Tagessieg an diesem Gerät. Der Stufenbarren schien an diesem Tag nicht das Gerät der Wiesecker Mädchen zu sein, denn auch hier mussten die Mädchen ein paar Punkte liegen lassen. Um so größer war die Freude über den 1. Platz bei der Siegerehrung.

 

Natalia, Katalin, Stella, Carolina und Sophie starteten ihren Pflichtwettkampf P4-5 am Boden. Alle zeigten souveräne Übungen und erturnten ein tolles Mannschaftsergebnis mit 41,8 Punkten. Mit 14,2 Punkten sicherte Sophie hier die meisten Punkte. Carolina glänzte beim anschließenden Handstützüberschlag in die Rückenlage am Sprung mit 14,4 Punkten und dem Tagessieg an diesem Gerät.

Am Barren unterstützte Natalia die Mannschaft und steuerte gute 12,45 Punkte zum Mannschaftsergebnis bei. Sichere Übungen zeigte die gesamte Mannschaft am Balken. Mit 13,7 Punkten erturnte Stella das beste Ergebnis der Mannschaft. Ganz knapp verpasste die Mannschaft bei der abschließenden Siegerehrung den Sieg und belegte mit nur  0,1 Punkten Rückstand den 2. Platz.

 

Mit 6 Podestplätzen in der Mannschaftswertung und zahlreichen Tagessiegen und Treppchenplätzen in den Einzelwertungen beglückwünschen wir unsere Turnerinnen zu ihren guten Leistungen bei den diesjährigen Herbstmeisterschaften.

Zurück